|  größer |  kleiner |  versenden

Dieses Bild zeigt das AWO Logo

Maßarbeit für Mönchengladbach


Ein Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit der Neuen Arbeit gGmbH und dem Volksverein gGmbH


Die „Maßnahme zur weiteren Verringerung des Betreuungs- und Unterstützungsbedarfs von SGB II Kunden nach Beendigung einer Arbeitsgelegenheit in der Mehraufwandsvariante“ wird in Zusammenarbeit mit den Beschäftigungsträgern Neue Arbeit Mönchengladbach gGmbH und Volksverein Mönchengladbach gGmbH durchgeführt und setzt die schon seit Jahren bestehende Kooperation "Maßarbeit für Mönchengladbach" fort.

Ziel der Maßnahme
Durch Steigerung der Leistungsfähigkeit, Verbesserung der Qualifikation sowie Erhöhung der Motivation und Minimierung der individuellen Vermittlungshemmnisse soll die Vermittlungsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen hergestellt und eine Vermittlung in den regulären Arbeitsmarkt erfolgen.

Zielgruppe
Die Maßnahme richtet sich an SGB II-Kunden über 24 Jahre. Voraussetzung ist zudem, dass die Kunden bereits eine Arbeitsgelegenheit gegen Mehraufwand erfolgreich beendet haben oder bald beenden werden und nicht direkt im Anschluss daran ein Arbeitsverhältnis aufnehmen werden. Im Sinne des Prinzips Fordern und Fördern werden somit bereits aktivierte Menschen sofort weiter an die Anforderungen des Erwerbslebens herangeführt.

Zielerreichung
Durch die Herstellung einer Vermittlungsfähigkeit für den allgemeinen Arbeitsmarkt soll der Teilnehmer der Maßnahme möglichst schnell und gezielt auf die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Bei Maßnahmebeginn wird mit dem Teilnehmer ein Arbeitsvertrag im Rahmen einer sozialversicherungspflichtigen Arbeitsgelegenheit (Entgeltvariante) geschlossen. Innerhalb dieser sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung erfolgt die Akquisition eines geeigneten Praktikums in der Regel im ersten Arbeitsmarkt.
Die folgende Teilschritte und Kernaufgaben sind Bestandteil der Maßnahme und dienen dabei der Zielerreichung:

  • Kompetenzcheck/Profiling:
  • Beim Einstieg in die Maßnahme findet ein ausführliches Erstgespräch statt, in dem es darum geht, eine Vertrauensbasis zum Kunden aufzubauen und die Person kennen zu lernen. Dem Erstgespräch schließt sich eine ausführliche Sozialanamnese statt. Darauf aufbauend wird eine Problem– und Ressourcenanalyse zur Erstellung eines Kundenprofils, welches die persönlichen und fachlichen Kompetenzen beleuchtet und persönliche sowie berufliche Ziele aufzeigt, durchgeführt. In dem ausführlichen Profiling werden dabei die Berufsziele der Teilnehmer erarbeitet und auf deren Realisierbarkeit überprüft. Werden Kompetenzdefizite festgestellt, so werden für jeden Teilnehmer individuelle Qualifizierungsziele festgelegt.
  • Arbeitstrainings sowie Praktika im ersten Arbeitsmarkt:
  • Auf Grundlage der durch das Profiling gewonnenen Erkenntnisse der beruflichen Fähigkeiten und Kompetenzen jedes Einzelnen werden durch den Jobcoach kontinuierlich Praktikums- bzw. Arbeitsstellen akquiriert. Die dem Profil der Teilnehmer entsprechende Akquisition von Praktika ermöglicht eine möglichst passgenaue Vermittlung. Steht eine geeignete Praktikastelle nicht sofort zur Verfügung kann vorübergehend ein Arbeitstraining bei einem Beschäftigungsträger durchgeführt werden.
  • Soziale Integration durch die weitere Förderung von Schlüsselqualifikationen:
  • Schlüsselqualifikationen werden während der Maßnahme weiterhin ständig trainiert und erleichtern die soziale Integration. Ein derartiger Integrationsfortschritt erhöht die Chance einer Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt deutlich.
  • Individuelle Anpassungsqualifizierung (matching):
  • Bei Bedarf wird eine individuelle Anpassungsqualifizierung für einen speziellen Arbeitsplatz aus SGB II Mitteln gefördert.

Projektlaufzeit
Die Maßnahme startet zum 01. Juli 2008 und ist zunächst auf eine Laufzeit von 24 Monaten angelegt. Ein Einstieg in das Projekt ist zu jeder Zeit möglich.


 

Ansprechpartner

keine Einträge vorhanden

 

Aktuelles

keine Einträge vorhanden

 

Einrichtungen

Odenkirchener Straße, MG
Odenkirchener Straße, MG - Berufsintegrationsberatung... mehr