|  größer |  kleiner |  versenden

Dieses Bild zeigt das AWO Logo

Wanderausstellung "Marie Juchacz" 


Marie Juchacz (1879 – 1956) hat einen bedeutenden Platz in der deutschen Geschichte. Ihre Errungenschaften liegen im Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen, das Frauenwahlrecht und weitere politische Bereiche.

Vielen ist sie bekannt, als erste Frau, die in einem deutschen Parlament das Rednerpult betrat. Sie gründete am 13. Dezember 1919 die Arbeiterwohlfahrt.

Die Wanderausstellung wirft einen Blick auf das politische Wirken Marie Juchaczs und ist somit ein Spiegel auf die Entstehungsgeschichte der Arbeiterwohlfahrt sowie der deutschen Geschichte von der Weimarer Republik bis in die Wiederaufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg.

Zahlreiche gerahmte Fotografien und Dokumente illustrieren das Leben und Wirken Marie Juchaczs. Die Ausstellung wird durch detaillierte Informationstafeln ergänzt.

Die Wanderausstellung hat an folgenden Tagen zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr geöffnet:

20.02.2019 | 21.02.2019 | 22.02.2019 | 25.02.2019 | 26.02.2019 | 27.02.2019 | 28.02.2019

Ausstellungsort: Limitenstraße 64 – 78, 41236 Mönchengladbach (ehem. Staples-Komplex)

 

Newsletter Anmeldung

 

 
 

Aktuelles

Wir wecken Talente - frei von Geschlechterklischees: AWO unterstützt den Boys Day 2019!
Die Arbeiterwohlfahrt Mönchengladbach macht in diesem Jahr ... mehr

 

100 AWO-Gesichter setzen ein Zeichen für Vielfalt am internationalen Tag gegen Rassismus
Mönchengladbach, 20.03.2019 Rassismus hat keinen Platz in ... mehr

 

Wanderausstellung "Marie Juchacz"
Marie Juchacz (1879 – 1956) hat einen bedeutenden Platz in ... mehr