Sie sind hier: Aktuelles
 |  größer |  kleiner |  versenden

Dieses Bild zeigt das AWO Logo

Neues Hauptquartier für die AWO 


Mönchengladbach, 13.12.2018 Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) bekommt im Herzen von Rheydt ein neues Hauptquartier. An der Limitenstraße 64 -78, wo früher „Bauhaus“ und „Staples“ ihren Sitz hatten, bietet ab kommendem Jahr die AWO auf fast 3000 Quadratmetern ihre Dienstleistungen an.

In dem ehemaligen Verkaufsraum von „Staples“ im Erdgeschoss entsteht ein Kundenempfang. „Der Umzug bietet vor allem unseren Kundinnen und Kunden ganz neue Möglichkeiten. Wir werden fast alle unsere Dienstleistungen an einem Ort anbieten können. Unsere Kundinnen und Kunden profitieren davon, nicht an mehrere Standorte fahren zu müssen, um unterschiedliche Angebote in Anspruch zu nehmen. Außerdem haben wir demnächst einen zentralen Standort mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV und Parkmöglichkeiten direkt am Haus“, freut sich der AWO-Vorstand Uwe Bohlen. 

Die Bildungswerke der AWO, die bisher auf zwei Standorte verteilt sind, können ihr Kursprogramm  durch den neuen Sitz sogar erweitern. „Hier ist das Angebot bislang räumlich sehr begrenzt. Bald wären somit Kurse auf neuestem technischen Stand in gut ausgerüsteten Räumen möglich“, so Uwe Bohlen weiter. Den Umzug bezeichnet der AWO-Vorstand als logische Konsequenz in der Entwicklung der AWO in Mönchengladbach. Der Wohlfahrtsverband ist modern, die Arbeitsweisen digital. Nun sei die räumliche Entwicklung der nächste Schritt, damit die Arbeit effektiver, besser vernetzt und den Kundinnen und Kunden ein noch besserer Service geboten werden kann. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommt damit „Zusammenarbeiten“ eine weitere Bedeutung, auf die sich viele von ihnen bereits sehr freuen.

2019 wird damit gleich in zweierlei Hinsicht ein besonderes Jahr für die AWO: Im kommenden Jahr feiert die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in ganz Deutschland ihr 100-jähriges Bestehen. Seit der Gründung in 1919 kämpfte die Gründerin Marie Juchacz für die auch noch heute geltenden Werte der AWO: Solidarität, Gerechtigkeit, Freiheit, Toleranz und Gleichheit. Doch mit dem Blick auf die Vergangenheit bricht für die AWO in Mönchengladbach zeitgleich auch eine neue Ära an: Im Jubiläumsjahr bezieht die AWO ihre neuen Räumlichkeiten im Herzen der Stadt. Auf über 3.000 Quadratmetern entsteht auf hier eine neue Heimat für ca. 120 bis 150 der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bislang auf ca. 10 Standorten im ganzen Stadtgebiet verteilt sind. „Wir wollen unsere Arbeit besser organisieren. Die langen Wege, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwischen den einzelnen Standorten zurücklegen müssen, kosten nicht nur Zeit, viele unserer Kolleginnen und Kollegen kennen sich sogar trotz langjähriger Betriebszugehörigkeit nicht einmal“, erklärt AWO-Vorstand Uwe Bohlen. „Die Standorte zusammen zu ziehen bedeutet aber ausdrücklich nicht, aus der Fläche zu verschwinden. Tatsächlich haben wir hier auf der Limitenstraße einen Standort gefunden, der so zentral liegt, dass wir zum Beispiel die Fahrzeiten in unserer ambulanten Pflege verkürzen können, wo diese vorher aus Neuwerk nach Rheindahlen fahren mussten. Das kommt unseren Kunden zu Gute“, betont Uwe Bohlen.

 

Newsletter Anmeldung

 

 
 

Aktuelles

Neues Hauptquartier für die AWO
Mönchengladbach, 13.12.2018 Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ... mehr

 

Die AWO Mönchengladbach veranstaltet im November wieder ein großes Vorlesefest in 16 Einrichtungen in der Stadt!
Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November rufen DIE ... mehr